Staub & Baustaub – der „Feind Nr. 1“ für Elektronik, Server, Switches, ITK

Staub & Baustaub – der Feind für Elektronik.

Informationssysteme (IT) wie Server, Storage-Systeme, Switches sowie Kommunikationstechnik (TK) wie Kommunikationsserver oder Telefonanlage und deren Elektronik benötigen Kühlung, damit Sie reibungslos funktionieren. Die Luft, die bei diesem Prozess umwälzt, wirbelt Staub auf. Aktive Geräte saugen sich diesen Staub mit ihren Lüftern ein, der sich in Netzteilen, Kühler, Lüfter und auf der Elektronik absetzt. Staub & Baustaub sind der Feind für Elektronik. Staub und Baustaub auf Elektronik verursacht Wärmestau, Performanceverluste, Kriechströme, Unterbrechungen und Ausfälle. Baustaub erhöht die Brandgefahr. Die IT Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet. Außerdem lagert sich Staub, Baustaub und Schmutz im Serverraum & Rechenzentrum auf Deckenabhängungen, Kabeltrassen, Server Racks und Doppelböden ab. Weitere Informationen: BSI, IT-Grundschutz G 0.4 Verschmutzung, Staub, Korrosion.

 

Staub & Baustaub – der „Feind Nr. 1“ für Elektronik.
Staub & Baustaub – der „Feind Nr. 1“ für Elektronik.

 

Die Folgen einer vernachlässigten Reinigung

Die Informationstechnik hat in allen Unternehmen und Behörden einen hohen Stellenwert erreicht.

Staub und andere feine Partikel in der Luft, wie beispielsweise Fasern werden aufgrund der Kühlung der IT-Systeme wie Server, Storage, Switche sowie Telefonanlage und deren Elektronik im Serverraum, DataCenter und Rechenzentrum permanent umhergewirbelt und verteilen sich bis in die kleinsten Ecken und Winkel der Geräte-Elektronik. DV-Netze (Datenverarbeitung, Informationstechnik und Telekommunikationstechnik) erfordern die effiziente systemadministrative Wartung und Pflege sowie umfangreiche und sehr verlässliche Verfügbarkeiten.

Die IT-Stromverbräuche und damit die Wärmelasten steigen stetig. Die Anforderungen an Technik-Räume, insbesondere in der IT-Technik nehmen zu. Der Sicherheitsbedarf für Informationstechnische Anlagen steigt. Beschlussvorlagen zur Green IT erfordern eine deutliche Senkung des absoluten Stromverbrauchs im Informationstechnik-Sektor. Staub ist der Feind Nr. 1 für Elektronik und erhöht zugleich den Energieverbrauch deutlich.

 

Ein sauberes Umfeld gemäß DIN EN ISO 14644-1 Klasse 8

Die komplexe, technische Aufgabe der Energiekosteneinsparung erfordert eine integrale Planung und Gesamtkostenberechnung der Netzwerkräume, IT-Komponenten, Peripherie und Haustechnik. Zur Reduzierung des Energieverbrauchs sind geeignete Räume zu schaffen, effiziente Geräte („Best Practice“) einzusetzen, sowie einen bedarfsangepassten Betrieb der IT-, Peripherie - und haustechnischen Anlagen zu gewährleisten. Dazu gehört ein sauberes Umfeld gemäß DIN EN ISO 14644-1 Klasse 8.

Die Folgen einer vernachlässigten Reinigung sind vielfältig: erhöhter Verschleiß, kürzere Lebensdauer, steigender Energieverbrauch, sinkende Energieeffizienz, höhere Kosten, Kurzschlüsse, Störungen, Unterbrechungen, Beschädigungen, Hitzestau und Systemausfall. RZ-Verantwortliche müssen die Einhaltung der Luftreinheit sicherstellen. Als Standard gilt die DIN EN ISO Norm 14644-1 Klasse 8. Bereits geringfügige Verunreinigungen können zu Störungen und Ausfällen der IT-Komponenten und Versorgungseinrichtungen führen.

Nach der ISO 27001 ist der Kern der Informationssicherheit die Aufrechterhaltung der Verfügbarkeit, Integrität und der Vertraulichkeit von Informationen. Dazu gehören auch Authentizität, Zurechenbarkeit, Nicht-Abstreitbarkeit und Verlässlichkeit. Bereiche aus der Informationssicherheit sind IT-Sicherheit, IT-Security, Computersicherheit und Netzwerksicherheit. Rechner wie Server, Computer, Storages und Netzwerke dienen zur Speicherung, Verarbeitung und Übertragung von Informationen.

 

Die Rechenzentrum-Reinigung dient der Minimierung von Unternehmens-Risiken

Die Rechenzentrum-Reinigung dient der Minimierung von Unternehmens-Risiken. Staub und Schmutz blockiert die Kühlung, Ventilatoren und Kühlrippen der IT-Geräte verdrecken. Staub und Schmutz führen zur Überhitzung, zur Beschädigung von Systemen und zu Ausfallzeiten. Staub reduziert die dringend zur Kühlung benötigte Luft und führt zu mehr Hitze in den Systemen und der Elektronik. Die Ventilatoren drehen schneller, Klimageräte arbeiten stärker, dadurch steigen der Stromverbrauch und die Energiekosten. Plötzlich gibt es Unterbrechungen in der Elektronik und Server fallen aus. Gründliches Saubermachen ist notwendig.

Versicherer regulieren in der Regel keine Schäden, die durch Hitzestau, Ablagerungen oder Ausfallzeiten verursacht wurden. Die Grundlage für Garantie, Gewährleistung und Wartung von OEM Hardwareherstellern ist der ISO-Standard 14644-1 für Maschinenräume. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) weist im IT-Grundschutzkatalog explizit auf das Thema Verschmutzung, Staub und Korrosion in Rechenzentren hin. Schon geringe Mengen an Staub können zu Ausfällen der Elektronik und DV-Netze führen.

 

Die  professionelle Reinigung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Langlebigkeit der Elektronik im Rechenzentrum

Die  professionelle Wartung und Reinigung und die richtigen Reinigungsmittel und -maschinen haben einen entscheidenden Einfluss auf die Langlebigkeit der Elektronik im Rechenzentrum. Unter keinen Umständen darf Wasser zur Reinigung im Rechenzentrum eingesetzt werden. Im Rechenzentrum kommen spezielle ESD (Elektrostatik, elektrostatische Entladung) Sauger mit HEPA Filter zum Einsatz. Die Reinigung vermeidet die Überhitzung der Elektronik der Geräte wie Storage, Switche und Server durch Staub. Die Reinigung des Rechenzentrums führen Spezialisten bei laufenden Betrieb ohne Downtime durch.

Um die Luftzirkulation im Doppelboden nicht zu behindern, empfehlen OEM Hardware-Hersteller, dass der Doppelboden-Hohlraum unter den Bodenplatten zweimal im Jahr gereinigt wird. Fachgerecht und effizient entfernen wir Verschmutzungen in Ihren Objekten. Keding Rechenzentrum Reinigung steht für fachgerechte und umweltfreundliche DV-Netz Reinigung nach höchsten Standards. Dazu gehören die Pflege und Oberflächenbehandlung von EDV & IT, Rechenzentren, Datacenter, Serverräumen, Serverschränken, Doppelboden, Bodenbelägen, Wänden und Kabeltrassen und den Systemen, Anlagen, aktiven Geräten & Hardware und deren Elektronik.

Serverräume und dazugehörige Nebenräume sind vor Inbetriebnahme der Technik staubfrei und grundgereinigt zu übergeben. Dazu gehören Serverräume, Hausanschlussräume, EDV Verteilerräume, EDV USV-Räume und EDV Elektroverteilung (E-Kern). Die professionelle IT & EDV-Reinigung verbessert den Werterhalt der Hardware und ist deutlich günstiger als eine Neuanschaffung von Geräten.